background image

AJ Baker & Söhne Fallstudie

Supply-Chain-Ziele werden durch enge Zusammenarbeit, eine langfristige Supply-Chain-Roadmap und kontinuierliche Verbesserungen erreicht.

Transparenz in der Lieferkette ist der Schlüssel zum Kundenservice für AJ Baker & Sons

Nachdem AJ Baker & Sons bei mehreren Logistikanbietern einen Mangel an Konsistenz und Transparenz festgestellt hatte, entschied sich das Unternehmen für C.H. Robinson, um eine klare Sendungsverfolgung und Kommunikation zu bieten, die eine positivere Kundenerfahrung ermöglichen würde. Durch enge Zusammenarbeit, eine langfristige Supply-Chain-Roadmap und kontinuierliche Verbesserungen konnte C.H. Robinson AJ Baker & Sons helfen, seine Supply-Chain-Ziele zu erreichen.

Ausgangslage: Mangelnde Sichtbarkeit und Konsistenz

AJ Baker & Sons ist ein Familienunternehmen mit einer jahrhundertelangen Geschichte, das Kunden in ganz Australien hochwertige Kältedienstleistungen bietet. Mit Kunden in Fast-Food-Ketten, Supermärkten, der Hotelbranche und kommerziellen Projekten ist es entscheidend, ein Höchstmaß an Sorgfalt und Exzellenz zu bieten.

Im Laufe vieler Jahre nutzte AJ Baker & Sons mehrere Logistikanbieter, um Container zu versenden. Leider erlebte das Unternehmen von einem Anbieter zum anderen unterschiedliche Niveaus von Service und Transparenz. Ein Anbieter verlangte durchweg höhere Raten und bot weniger Transparenz. Die fehlende Konsistenz der einzelnen Anbieter machte die Rechnungsstellung und Auftragsverfolgung zu einer Herausforderung. Dies wiederum führte häufig zu Problemen mit den Kunden. "Da wir in ganz Australien tätig sind, müssen wir jederzeit wissen, wo sich jede Sendung befindet", erklärt Amanda Kaur, Importkoordinatorin bei AJ Baker & Sons. "Während unsere vorherigen Logistikanbieter viele Jahre lang unseren Bedürfnissen entsprachen, mussten wir 2017 feststellen, dass diese Beziehungen nicht mehr alles boten, was unser Unternehmen für den Erfolg braucht."

Die Gelegenheit: Wählen Sie das globale Netzwerk von C.H. Robinson

"Als wir uns auf die Suche nach einem neuen Prozess machten, hatten wir mehrere Ziele vor Augen, darunter die Verbesserung der Transitzeiten, eine bessere Transparenz in allen Bereichen, effektivere Tools für das Containermanagement, eine konsistente Preisgestaltung und die Möglichkeit, genaue Lieferprognosen zu erstellen", berichtet Amanda.

AJ Baker & Sons untersuchte viele Logistikanbieter mit Blick auf ihre Prioritäten. Die Vertreter von C.H. Robinson waren die ersten, die sich wirklich wie eine Erweiterung des AJ Baker & Sons-Teams fühlten. Amanda sagt: "Shaun von C.H. Robinson hat uns zugehört. Er konzentrierte sich auf unsere Prioritäten und Ziele, anstatt seine eigene Agenda durchzusetzen."

Letztendlich entschied sich das Team für C.H. Robinson, um die logistische Umgestaltung zu leiten, weil die Kombination aus Mitarbeitern wie Shaun und dem umfassenden globalen Serviceangebot von C.H. Robinson von keinem anderen Unternehmen erreicht werden konnte.

Lösung: Umfassendere Sichtbarkeit und neue Wege der Kommunikation

"Als ich anfing, mit AJ Baker & Sons zu arbeiten, wurde schnell klar, dass sie einen globalen Logistikanbieter brauchten, der Konsistenz, Service und Transparenz in ihrer gesamten Lieferkette bieten konnte", so Shaun. "Ich wusste schon nach wenigen Gesprächen, dass unsere Fähigkeit, tiefgreifendes Fachwissen zu bieten, ihnen helfen würde, ihre Ziele zu erreichen."

Mit ihrer Aufgabenliste arbeitete AJ Baker & Sons mit dem Team von C.H. Robinson zusammen, um eine individuelle Roadmap für den gesamten Lieferkettenprozess zu erstellen. Dieser beinhaltete separate Ziele für jedes Lager und jede Abteilung des Unternehmens, die im Laufe der Zeit umgesetzt werden sollten. Die Erfahrung von C.H. Robinson in der Zusammenarbeit mit den größten und anspruchsvollsten Versendern der Welt half AJ Baker & Sons, viele Unbekannte in der Lieferkette zu beseitigen - einschließlich der Kommunikation und der Transparenz.

Mit der Technologie von C.H. Robinson konnte AJ Baker & Sons nicht nur jede einzelne Sendung von der Abholung bis zum endgültigen Bestimmungsort überwachen, sondern seine Kunden konnten auch auf das Online-Tool zugreifen, um ihre Bestellungen direkt zu verfolgen. Der Einsatz von Technologie, die von und für Supply-Chain-Experten entwickelt wurde, führte zu einem neuen Maß an Transparenz, das den Verwaltungsaufwand reduzierte, die Kunden auf dem Laufenden hielt und ein positives Erlebnis für Kunden bot, die sich in den Versandprozess einbezogen fühlen wollten.

"Als Importkoordinator des Unternehmens ist es meine Aufgabe, alle aus Übersee bezogenen Produkte für das Unternehmen zu bestellen, einschließlich Zollanfragen, Zahlungen und Rechnungen", teilte Amanda mit. "Unser neu gewonnener Überblick über die Sendungen mit C.H. Robinson war ein Wendepunkt. Ihr Online-Tracking-System ist einfach zu bedienen und bietet gleichzeitig detailliertere und genauere Berichte als wir vorher hatten, was es uns erleichtert, intelligente Geschäftsentscheidungen zu treffen. Es war eine positive Veränderung für mein Team und auch für unsere Kundenbeziehungen."

Aha-Moment: Saisonaler Druck in der Lieferkette

Die wahre Bewährungsprobe für AJ Baker & Sons neue Beziehung zu C.H. Robinson waren einige dringende Sendungen, die während der Saison der braunen marmorierten Stinkwanzen anstanden.

Die Braunmarmorierte Stinkwanze ist ein saisonaler Schädling und ein Biosicherheitsrisiko für ganz Australien. Dementsprechend erfordern viele aus der nördlichen Hemisphäre importierte Waren zusätzliche Untersuchungen und Behandlungen, um einen Befall zu verhindern. Diese zusätzlichen Anforderungen führen oft zu Verzögerungen in den internationalen Häfen.

"Selbst als es zu Verzögerungen aufgrund der Inspektionen des Braunen Marmorierten Stinkkäfers kam, war die Möglichkeit, unsere Sendungen kontinuierlich zu überwachen, ein entscheidender Vorteil", erklärt Amanda. "Da wir wussten, wo sich jede Sendung befand, hielt uns C.H. Robinson über alle Verzögerungen auf dem Laufenden und bot uns Vorschläge und Alternativen an, damit wir unsere Fristen trotzdem einhalten konnten."

Das Ergebnis: Produkte sind da wo sie gebraucht werdenun ermöglichen kontinuierliche Transparenz

Die Wahl von C.H. Robinson als Logistikdienstleister hat AJ Baker & Sons geholfen, viele ihrer ursprünglichen Ziele zu erreichen und Prozesse zu schaffen, um den Rest zu erreichen. Durch die Zusammenarbeit mit ihrem C.H. Robinson-Kundenbetreuer hat AJ Baker & Sons erfolgreich die Kommunikation und Transparenz verbessert, proaktive Auftragsverfolgung und Prognosetechnologie in ihre Strategie integriert und den Gesamtservice für die Kunden verbessert.

C.H. Robinson und AJ Baker & Sons werden sich weiterhin darauf konzentrieren, alle in der Logistik-Roadmap festgelegten Veränderungen zu erreichen. Durch Zusammenarbeit und Innovation hoffen sie, ein noch höheres Maß an Kundenservice zu entwickeln und ihr Angebot auf neue Märkte auszuweiten.

"Bevor wir anfingen, mit C.H. Robinson zu arbeiten, erkannten wir, dass wir eine logistische Veränderung brauchten. Aber bis wir uns mit ihnen zusammengesetzt habenkonnte ich mir nicht Vorstellen, dass einer von uns realisiert hat, wie viel wir verbessern könnten", erklärt Amanda. "Mit Blick auf die Zukunft sehe ich endlose Möglichkeiten für unsere Logistikstrategie und weiß, dass C.H. Robinson genau der richtige Logistikanbieter ist, um uns dabei zu helfen."

" Shaun von C.H. Robinson hat uns zugehört. Er konzentrierte sich auf unsere Prioritäten und Ziele, anstatt seine eigene Agenda durchzusetzen "

- AMANDA KAUR
Koordinator für Importe, AJ Baker & Söhne

" Selbst als es wegen der Inspektionen des Braunen Marmorierten Stinkkäfers zu Verzögerungen kam, war die Möglichkeit, unsere Sendungen kontinuierlich zu überwachen, ein entscheidender Faktor. "

- AMANDA KAUR
Koordinator für Importe, AJ Baker & Söhne

" Wenn ich in die Zukunft blicke, sehe ich unendliche Möglichkeiten für unsere Logistikstrategie und weiß, dass C.H. Robinson genau der Logistikanbieter ist, der uns dabei hilft. "

- AMANDA KAUR
Koordinator für Importe, AJ Baker & Söhne